Herzlich Willkommen

Wir alle staunen wie sich unser Leben durch die Coronapandemie verändert. Da zählt die Arbeit in der Werkstatt zu den wenigen Konstanten. Wir schätzen uns im Moment glücklich, nahezu ungetrübt unsere Projekte weiterverfolgen zu können. Aktuell geht unser kleiner Neubau für die Hauskapelle im Rottenburger Bischofshaus auf die Zielgerade. Die Auslieferung und Fertigstellung ist für Juli geplant.

In Scheer konnten wir zwei Videos drehen: Andreas Mattes spielt Liszt und Boëly, Bild und Ton dazu kommen von Reiner Schulte. Vielen Dank dafür und für die Präsentation auf euren youtube-Kanälen! Den link dazu finden Sie hier in "Aktuellste Medien" und "Medien".
Die Auftragsbücher haben sich gefüllt - mit den anstehenden Neubauten sind wir bis Ende 2023 ausgelastet. Für  die nächste Orgel in Saalfelden laufen bereits intensive Vorplanungen. Die Konturen des Konzepts schärfen sich - es wird "ungewöhnlich romantisch": dazu bald mehr!

Ich wünsche Ihnen informative Unterhaltung und grüße herzlich,

Tilman Trefz

Laufendes Projekt "Rottenburg"

Aktuellste Medien

Aktuelles

Neubauprojekt 2020: Rottenburg, Kapelle im Bischofshaus

Hier finden Sie erste Informationen zum Instrument:

Disposition


Neue Orgel in Scheer

Für unseren jüngsten Neubau gibt es nun eine eigene Projektseite mit Galerie und mehr.

Weitere Informationen finden Sie hier


Mehr gute Bilder...

...unserer Oppenweiler Orgel in einer neuen Fotogalerie.
Dank einer Session mit Fotograf Filip Filipov zeigt sich die Orgel von ihrer Schokoladenseite!

Zur Galerie

Ausblick

Neubauprojekt 2021: Saalfelden (Österreich), Dekanatspfarrkirche

Für diesen Auftrag waren konzeptionelle Fragen entscheidend: Wie können erweiterte musikalische  Anforderungen mit möglichst viel zu restaurierender historischer Substanz in einem Neubau verschmelzen?
Noch sind nicht alle Details festgelegt, einen ersten Einblick vermittelt dennoch die kommentierte Disposition.

Disposition


Neubau im historischen Gehäuse Vaihingen an der Enz

Die Herausforderung des mutigen Ausschreibungskonzepts war zum einen die Frage der Unterbringung aller Werke im knappen Gehäuse. Zum anderen die schlüssige Integration großer Teile eines heterogenen Registerfundus. Ein assymetrischer Kniff löste Punkt eins, der zweite wurde maximal weitergedacht und dadurch Mittel frei für eine vollmechanische Lösung zuzüglich Setzer.

Disposition

Technische Ansicht

Anordnung der Werke


Neubau in der historischen Wehrkirche Dertingen

Gegenüber dem Flügelaltar aus dem Umfeld Tilman Riemenschneiders soll bald unsere Orgel die Empore der alten Kirchenburg zieren: modern gestaltet und klanglich vielschichtig auf großem Fundament mit Posaune 16'...

Disposition